Die Dorn’sche Wirbeltherapie ist eine Methode zur Heilung von Erkrankungen, die direkt oder indirekt mit der Wirbelsäule zusammenhängen.
Dieter Dorn hat diese Methode in den siebziger Jahren auf intuitivem Weg entwickelt.

Die Wirbelsäule ist die Schutzhülle für das Rückenmark, das übergeordnete Steuerorgan für alle Funktionen der Organe, des Gewebes und jeder Zelle unseres Körpers.

Daraus führen Nervenstränge zu jeder Körperregion und zu jedem Organ hin.
Schmerzen, Funktionsstörungen und Gewebsveränderungen sind oft verursacht durch eine Verschiebung, Fehlstellung oder Blockierung einzelner oder mehrerer Wirbel und Gelenke. Solche Beschwerden können durch Wirbelkorrekturen beseitigt werden, wenn der betreffend blockierte bzw. gequetschte Versorgungsnerv am verschobenen Wirbel durch die Dorn’sche Therapie wieder freigelegt wird.

Die Dorntherapie ist eine sanfte manuelle Therapieform, welche die aus dem Lot geratene Wirbelsäule wieder zentriert. Die Wirbel sind in der Regel nicht seitwärts verschoben, sondern in der Achse oft nur um Millimeter verdreht, was auf den Röntgenbildern schlecht sichtbar ist.
Durch den seitlichen Druck am Dornfortsatz werden die Wirbel wieder in die ursprüngliche Lage gebracht. Das schont die Bänder, Muskeln und Sehnen der Wirbelsäule.
Viele scheinbar therapieresistente Leiden können ursächlich angegangen und behoben werden. 
Häufig stellt sich der Heilerfolg schon nach der ersten Behandlung ein; Sie fühlen sich leichter, schmerzfreier und wohler.

 

Wirksam bei

– Fehlhaltungen wie Skoliosen & Beckenschiefstand

– Kreuz- und Hüftbeschwerden

– Bandscheibenproblemen

– chronischen Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich

– tauben Gefühlen in den Extremitäten

– Lösen von Spinalnerveneinklemmungen

– verspannungsbedingten Kopfschmerzen und Migräne

– Gelenkschmerzen

– Schleudertrauma nach Unfällen

– der Optimierung der Organfunktionen

Graf Massagen | Aurelia Graf | Schmittengasse 6 | 8335 Hittnau | Telefon 044 995 17 45 | mail@graf-massagen.ch